Navigation überspringen


Standortnavigation

Sie sind hier: much-heute.de > Berichte > Berichte 2021 > Rastplatz am Heckberg

Service-Navigation

Druckversion . Inhalt . Start . 
Einweihung des neuen "Waldsofas", von links nach rechts : Jens Eichner (Geschäftsführer 'Zweckverband Naturpark Bergisches Land'), Beigeordneter Karsten Schäfer, Wolfgang Kornienko (Verkehrsverein Much), Patricia Wermeister (Tourismusbüro), Hartmut Erwin (Verkehrsverein Much) und Wastl Roth-Seefrid (Wegemanager 'Naturpark Bergisches Land')

'Waldsofa' an der 'Schönen Aussicht' am Heckberg eingeweiht

Die "Schöne Aussicht" am Heckberg ist schon lange kein Geheimtip mehr, schließlich gibt es sogar einen Wegweiser am Abzweig zum Aussichtspunkt, der unweit östlich der Ortschaft Heckhaus zwischen dem Heckberg und Drabenderhöhe liegt. Hier führen der "Kurkölner Weg" und der Wanderweg "A3" des 'Sauerländischen Gebirgsvereins' entlang, außerdem verlaufen hier zwei Pilgerrouten - die "Brüderstraße" als Jakobsweg zwischen Siegen und Köln sowie der "Elisabethpfad" nach Marburg. Nur unweit entfernt befindet sich zudem ein Knotenpunkt der 'Radregion Rheinland'.

Der Aussichtspunkt auf 355 Metern Höhe erlaubt einen weiten Ausblick nach Osten, Süden und Westen, bei geeignetem Wetter sind Waldbröl, das Siebengebirge, das Drachenfelser Ländchen auf der anderen Rheinseite und Köln auszumachen. Sogar Höhen in Rheinland-Pfalz sind bei guter Sicht erkennbar. Damit man das Panorama genießen kann, hatte der Verkehrsverein Much hier bereits eine gern genutzte Ruhebank aufgestellt.

Diese hat nun Gesellschaft bekommen - von einem sogenannten "Waldsofa", das den hölzernen Liegebänken des Verkehrsvereins an anderen Orten des Gemeindegebietes ähnelt. Zur Verfügung gestellt wurde diese vom 'Naturpark Bergisches Land'. Die Wegewarte des Vereins ermitteln derzeit herausragende Standorte für zehn derartiger "Waldsofas" im gesamten Bergischen Land. Mit der "Schönen Aussicht" am Heckberg wurde nun der erst dritte Standort gefunden und ausgestattet.

Das neue "Waldsofa"

Die zehn "Waldsofas" - regional in Reichshof gefertigt - werden nur an ganz besonderen Orten, an natürlichen Stellen installiert, so Jens Eichner und Wastl Roth-Seefrid, Geschäftsführer beziehungsweise Wegemanager des Zweckverbands 'Naturpark Bergisches Land', der die Finanzierung übernahm. Der 'Verkehrsverein Much' hatte zuvor die Einwilligung des Besitzers der Fläche, Manfred Schmidt, eingeholt, um diesen Platz nutzen zu dürfen. Denn gerade zu Zeiten der Corona-Pandemie mit den immer noch geschlossenen Gastronomie-Betrieben seien attraktive Rastmöglichkeiten besonders wichtig. (cs)
 

23. April 2021

Das "Waldsofa" und die Sitzbank laden zu einer Rast an der "Schönen Aussicht" ein
Von der "Schönen Aussicht" hat man einen weiten Panoramablick, bei klarem Wetter bis Rheinland-Pfalz
Blick über Gerlinghausen und Oberheiden zum Fernmeldeturm in Lohmar-Birk, dahinter im Dunst linksrheinische Hügelketten
Das "Waldsofa" und die Sitzbank der "Schönen Aussicht" mit dem Zugang vom Wanderweg (rechts)

 

nach oben




Banner nk-se.info Banner lohmar.info Banner broeltal.de

Einkaufen im
Bergischen
Rhein-Sieg-Kreis
stärkt die Region :

Anzeigen

Handel


Gastronomie


Dienstleistung


Freizeit


Gesundheit


Handwerk